Die Gründe, warum Menschen eine Präferenz für Motorräder entwickeln, sind mannigfaltig. Viele werden von der Faszination gepackt, wenn sie die Gelegenheit haben, das erste Mal auf einem Motorrad mitzufahren oder spätestens, wenn sie selbst eine Maschine fahren.

Denn auf kaum einem anderen Fortbewegungsmittel bekommt man das Gefühl der Freiheit so hautnah vermittelt, wie wenn man das tiefe Verlangen nach Freiheit und Unabhängigkeit mit nur einem Handgriff am Gashebel stillen kann und der Fahrtwind um den Körper bläst.

Wenn dabei auch das ganze Drumherum noch stimmt, das Wetter mitspielt und man sich auf einer legendären Motorrad-Route befindet, die einem quasi freie Fahrt bis zum Wunschziel gewährt, ist das Gefühl umso stärker und der Effekt noch einprägsamer. Und mit der richtigen Maschine wird das Erlebnis noch einzigartiger.

Zudem kommt bei vielen Motorradfahrern auch noch eine generelle Veranlagung mit einer Affinität für Technik hinzu. Nicht wenige schrauben sogar mehr an ihren zweirädrigen Gefährten rum, als sie letzten Endes auf ihnen fahren. Vielleicht ist es die stille Freude darüber, dass etwas funktioniert wie geplant.

Für die Schrauber und Bastler ist die Motorrad-Passion am stärksten, wenn sie die Maschine komplett selbst aufgebaut haben, denn dann fahren sie mit einem ganz anderen Bewusstsein, als wenn sie eine fertige Maschine von der Stange gekauft haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.