Neben dem Tragen korrekter Schutzkleidung gibt es ein paar Aspekte und Maßnahmen, die generell die Sicherheit während des Motorradfahrens erhöhen und besonders Anfänger beherzigen sollten. Ein positiver Effekt des Einhaltens bestimmter Verhaltensweisen ist, dass diese nach einer Zeit zur Routine werden und einem auch noch nach Jahren und Jahrzehnten zugutekommen.

Fahrzeugkontrolle

Noch bevor man seine Maschine besteigt, sollte man diese einer Überprüfung unterziehen. Dabei ist es genau so wichtig, zu kontrollieren, ob genügend Benzin im Tank ist, wie die allgemeine technische Funktionalität durchzutesten. Es gilt zunächst das Fahrwerk und die Bremsen zu überprüfen. Weiterhin sind auch die Haupt-Front- und -Rücklampen zu testen, ebenso wie die Bremsbeleuchtung. Zu guter Letzt wird kurz die Hupe betätigt. Und schon hat man eine ganze Reihe von Überraschungen vermieden.

Fahrhinweise

Nicht zu dicht aufzufahren und auf genügend Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug zu achten klingt banal. Schließlich hat man es schon in der Fahrschule Dutzende Male gehört. Aber für Motorradfahrer ist dieser Hinweis noch bedeutender, weil man nicht nur über so gut wie keine Knautschzone verfügt, sondern generell sehr leicht übersehen wird. Nur mit genügend Abstand bleibt einem die nötige Sekunde, die vor einem Aufprall schützt und möglicherweise erlaubt, die Situation korrekt einzuschätzen und entsprechend zu reagieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.